18.12.2013

von B° KR

(Quelle: Coburg Kongress)

ServiceQ-Zertifikat an das Kongresshaus Rosengarten verliehen

Zertifikat für das Kongresshaus

Übergabe des Zertifikates

Im Rahmen des fünften Bayerischen Qualitätstages erhielt das Kongresshaus Rosengarten Coburg am vergangenen Donnerstag das Zertifikat für die erfolgreiche Implementierung des Qualitätsmanagementsystems ServiceQualität Deutschland in Bayern. Ulrich N. Brandl, Präsident des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, überreichte dieses Qualitätssiegel zusammen mit Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer. In seinem Grußwort betonte er, dass der Bayerntourismus und die Dienstleistungsbranche auch künftig konsequent auf ServiceQualität setzen werden. Servicequalität ist das entscheidende Wettbewerbsinstrument der Zukunft und ein wichtiger Standortfaktor. Die Auszeichnungen signalisieren dem Gast, dass er an erster Stelle steht. Sie heben das Image der einzelnen Einrichtungen und stärken den Ruf Bayerns als Urlaubsland erster Güte.

Brandl fasste die Vorteile dieser Auszeichnung zusammen: Von diesem Zertifikat profitieren nicht nur die Gäste, die spüren, dass sie ihren Wünschen und Erwartungen ernst genommen und positiv überrascht werden, sondern auch die Mitarbeiter, die an der Qualitätsoptimierung im Unternehmen aktiv mitwirken, Serviceideen einbringen und die neue Begeisterung leben. Vorteile für die Unternehmer ergeben sich durch interne Qualitätsverbesserungen, eine starke Bindung der Gäste und der Mitarbeiter an den Betrieb. Und nicht zuletzt auch Bayern, das seine Attraktivität als Tourismusland Nr. 1 durch viele branchenübergreifende, qualitätsbewusste Dienstleistungsbetriebe erhöht und seine Gäste immer wieder aufs Neue begeistert.

Die Initiative ServiceQualität Deutschland in Bayern setzt bei den Serviceprozessen und der Software an. Das Siegel wird für drei Jahre vergeben. Teilnehmen können nicht nur touristische Betriebe, sondern alle Dienstleister. Als erster Schritt auf dem Weg zu dieser Zertifizierung werden in einem Seminar Qualitäts-Coaches ausgebildet, die in ihren Betrieben und Organisationen die Grundlagen für die Zertifizierung schaffen. Das Qualitätssiegel gibt es in drei Stufen, wobei höhere Stufen größere Anforderungen mit sich bringen. Neben Betrieben können sich auch Gemeinden und Städte zertifizieren lassen. Karin Schlecht, Betriebsleiterin des Kongresshauses Rosengarten, und ihr gesamtes Team freuen sich sehr über die Auszeichnung und arbeiten auch weiterhin daran, den Servicegedanken am Berliner Platz stetig zu optimieren. Das langfristige Ziel wird sein, die Zertifizierung jährlich zu erneuern und in Stufe II aufzusteigen.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: