18.12.2013

von B° KR

(Quelle: Stadt Coburg)

Bianca Haischberger als Bundesmentorin für Familien

Mentorin der bundesweite Initiative Lokale Bündnisse für Familie

Bündnismentorin Bianca Haischberger

Das Bundesfamilienministerium hat Bianca Haischberger vom Bündnis für Familie Coburg – Die Familienstadt zur Mentorin für die bundesweite Initiative Lokale Bündnisse für Familie ernannt. Zusammen mit rund 35 weiteren erfahrenen Mentorinnen und Mentoren wird sie zukünftig bundesweit andere Bündnisse beim Aufbau, der Gründung und der Weiterentwicklung beraten. Das Mentorinnen- und Mentorenprogramm der Bundesinitiative Lokale Bündnisse gibt es seit 2011. Erfahrene Bündnisakteure unterstützen dabei andere Lokale Bündnisse mit Tipps und  Beispielen aus der eigenen Bündnispraxis und begleiten sie vor Ort oder telefonisch bei besonderen Herausforderungen der Netzwerk- und Projektarbeit.

Haischberger ist seit 2005 als Koordinatorin des Bündnisses für Familie der Stadt Coburg beschäftigt. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat sie die nötige Erfahrung für eine erfolgreiche Gestaltung von Netzwerkarbeit gesammelt. Zudem hat sie sich über die Jahre hinweg stark in die Gestaltung und Entwicklung der bundesweiten Initiative eingebracht. Ich habe mich sehr gefreut, dass das Bundesfamilienministerium meine Mitarbeiterin ausgewählt hat, so Norbert Tessmer, 2. Bürgermeister der Stadt Coburg. Meinen persönlichen Schwerpunkt sehe ich darin, andere bei der Gründung eines Bündnisses zu unterstützen. Meine langjährigen Erfahrungen in der Bündnisarbeit zu den unterschiedlichsten Themengebieten möchte ich gerne weitergeben, erläutert Bianca Haischberger.

Auf Einladung des Bundesfamilienministeriums nahm sie am 04.12.2013 am Qualifizierungsworkshop der Bündnis-Mentoren in Düsseldorf teil. Die Mentorinnen und Mentoren werden von der Fachberatung und dem Medienbüro der bundesweiten Initiative Lokale Bündnisse für Familie eng begleitet und in regelmäßigen Abständen geschult. Bei dieser Veranstaltung hatte Haischberger auch die Gelegenheit, die anderen Bündnismentorinnen – mentoren kennenzulernen und sich fachlich auszutauschen. Das Bündnis Coburg – Die Familienstadt wurde im Oktober 2005 gegründet. Ziele sind die weitere Stärkung der Stadt Coburg als familienfreundlicher Standort und die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Aktuell engagieren sich rund 60 Akteure aus Gesellschaft, Wirtschaft, Kirchen, Verbänden und der Politik in der Lenkungsgruppe und den drei Handlungsfeldern des Bündnisses.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Stadtverwaltung Coburg erhält bayerischen Integrationspreis "JobErfolg" 2017

Teilen: