27.08.2015

von B° RB

Coburger Klößmarkt

Feiern und Schlemmen auf dem Coburger Klößmarkt

Coburger Klöße

Der malerische Coburger Marktplatz ist schön, aber am schönsten ist er
am letzten August-Wochenende. Dann nämlich sitzen hier viele Coburger und ihre Gäste aus Nah und Fern unter weißen Sonnenschirmen gemütlich zusammen und lassen es sich so richtig gut gehen. Das hat sich zu einer schönen Tradition entwickelt, seit der Coburger Klößmarkt im Jahr 2006 im Rahmen der Feierlichkeiten zu „950 Jahre Coburg“ ins Leben gerufen wurde. In diesem Jahr feiert der Klößmarkt, vom 28. bis 30. August, sein 10-jähriges Jubiläum, zu dem alle Gäste zum mitzufeiern aufgerufen werden. Natürlich mit fränkischen Spezialitäten rund um den Kloß, musikalischer Unterhaltung und reichlich Spaß bis in den Abend.

Feierlich eröffnet wird der Klößmarkt am Freitag, dem 28. August um 11 Uhr durch den Oberbürgermeister Norbert Tessmer mit einem Bieranstich. So kann man das Wochenende auf dem Marktplatz entspannt mit einem „Coburger Rutscher“, der lokalen Kloßvariante, genießen und hat ausreichend Gelegenheit, eines oder mehrere der traditionellen Gerichte zu genießen. Da gibt es eine reichhaltige Auswahl, zum Beispiel mit Gänsebrust, mit Roulade, Sauer- oder Schweinebraten mit Rotkraut und einer Menge Soß‘.

Darüber hinaus gibt es an allen drei Tagen weitere schmackhafte moderne Interpretationen aus Kloßteig zu entdecken, wie die Kloßbratwurst im Kartoffelsemmel mit Kräutersenf, Gnocchi und Kloß-Cordon Bleu zu probieren. Süße Leckereien, erfrischende Getränke sowie das passende frisch gezapfte Bier in alkoholhaltiger wie –freier Variante stehen natürlich ebenso parat.

Es bietet sich an, auf dem Coburger Klößmarkt den Sommer mit Freunden in netter Runde ausklingen zu lassen. Zumal das Unterhaltungsprogramm wieder besten Ohrenschmaus – live und aus der Region - sowie tanzfähige Melodien verspricht. Die ersten Acts stehen bereits fest. Da dürfen natürlich die Silhouettes nicht fehlen. Sie laden am Freitag ab 17.30 Uhr zu Oldies und Goldies, also dem Besten seit den 60er Jahren, ein. Das breite Repertoire und die Erfahrung sprechen für sich! Denn seit 1966 rocken die Vollblutmusiker der Silhouettes bereits durch die Region. Für den Samstag haben bereits die drei Gaudi-Buam zugesagt. Sie unterhalten ab 13 Uhr mit volkstümlichen Klassikern, Jodlern, Schlagern und Stimmungshits. Immer nahe am Publikum, mit viel Humor aber ohne Technik, sorgen Mario Bamberger und seine Jungs für Lacher, Laune und Livemusik zum Mitmachen. Ab 18 Uhr übernimmt an diesem Samstagabend Wart-a-moll das sicherlich entspannte Publikum, das dann zu Hits aus Rock, Pop und Countrymusik der letzten fünfzig Jahre – von fetzig bis romantisch – das Tanzbein schwingen kann oder einfach nur zuhören, plaudern und den Abend genießen. Mit einer zusätzlichen Portion Blues, Rock und Soul vom Vollblutmusiker Oliver Randak, kann man seinen Kloß am Sonntag ab 11 Uhr genießen. Zum Nachtisch empfehlen wir ab 13 Uhr ProjectJ mit seiner vielseitigen Mischung von Jazz, Bossa, Blues, Latin und groovenden Interpretationen aus dem letzten Jahrhundert.

Zum zehnten Klößmarkt wird übrigens der Coburg-Bierglasdeckel eingeführt, der kostbare Getränke vor lästigen Flugobjekten schützen kann. Der Holzdeckel für Glas und Krug kann für 2,95 Euro bereits jetzt bei der Tourist-Information in der Herrngasse 4 oder direkt auf dem Klößmarkt an den Ausschankstellen und dem Kloßquirl-Infostand der Tourist-Information erworben werden. Ebenfalls ein schönes Andenken an den Coburger Klößmarkt ist der Holzquirl für 2,95 €, den es auch als Geschenk verpackt und mit Kloßrezept für 4,50 € gibt.

Wie wär’s? Schlemmen, tanzen, sich unterhalten - am besten genießt man das gemütliche Klößmarkt-Wochenende ganz ungezwungen mit der Familie und netten Freunden. Das Stadtmarketing Coburg mit seinen Partnern und die teilnehmenden Gastronomen laden alle Bürger und Gäste herzlich zu diesem Jubiläums-Marktfest ein. Der Eintritt ist an allen Tagen frei!

Passend zum Thema

"Ich bin August, du bist so Mai": 
Geführte Natur-, Kunst- und Gourmetreise durch die Oberpfalz


In einer Langzeitstudie zeigte sich der gesunde Effekt von Vollkornkost

Warum man besser nicht austesten sollte, wie viel Chili und Co. man verträgt

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: