22.02.2012

von B°-JB

Ideen aus Coburg

Design-Studenten der Hochschule Coburg entwickelten innovative Produkte, die bei Tchibo zu kaufen sind.

Dieser formschöne und farbenfrohe Mal-Eimer ist eine clevere Malhilfe und wurde von Nicole Fiedler entworfen

Die Decke läßt sich einfach in ein Kissen verwandeln, die Idee dazu stammt von Erika Dezsö

Luis Silva hat die Malerkegel entworfen, die da Bemalen von Gegenständen erleichtert.

Kooperation Hochschule-Wirtschaft
Design-Studenten entwickeln während ihres Studiums vielfältige Produktideen. Die meisten Konzeptstudien stehen jedoch nur auf dem Papier oder sind allenfalls 3 D-animiert am Bildschirm oder im Modell vorhanden. Anders verhält es sich bei der Kooperation von Tchibo mit Design-Studierenden der Hochschule Coburg.

Drei Produkte von Coburger Studenten
Aktuell hat Tchibo drei Produkte im Sortiment, die unmittelbar aus den Werkstätten der Hochschule Coburg im Verkauf gelandet sind. Erika Dezsön entwarf eine Wohndecke, die sich geschickt zum Kissen falten lässt. Der Maler-Eimer von Nicole Fiedler hat einen handlichen Griff, eine Ausgießnase und einen magnetischen Rand, der den Farbpinsel festhält. Und die kleinen Malerkegel von Luis Silva sorgen dafür, dass man kleinere und größere Gegenstände ganz locker streichen kann.

Fakten
Ob es eine Idee in den Tchibo Shop schafft, entscheidet die Community auf der Homepage von Tchibo ideas.

Im Shop zu kaufen
Alle drei nützlichen Alltagsdinge können unter dem Namen „Tchibo Ideas“ im Internet bestellt werden. Dort erfährt man auch, wie die Zusammenarbeit von Tchibo mit den Nachwuchs-Designern funktioniert.

Kooperation seit vier Jahren
Prof. Gerhard Kampe, der das Kooperationsprojekt mit Tchibo bereits seit vier Jahren betreut, stellt fest: „Die Studierenden profitieren außerordentlich von dieser interessanten Zusammenarbeit. Denn sie müssen neben der innovativen Problemlösung auch Themen wie Produktions- und Herstellungsverfahren, Marketing, Logistik, Verpackung und Preisgestaltung berücksichtigen.“ Die Projektgruppe erhält zudem die Gelegenheit, ihre Entwürfe in der Unternehmenszentrale in Hamburg zu präsentieren. Die Entwürfe werden dann im Unternehmen bewertet und hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit für die Tchibo Wochenwelten geprüft. Schafft es ein Produktentwurf, in das Sortiment von Tchibo aufgenommen zu werden, ist das für die Studenten ein tolles Erfolgserlebnis.

Tchibo Ideas
Eine Plattform für innovative Köpfe ist die Aktion Tchibo Ideas. Nicht nur Design-Studenten können sich an dieser Aktion beteiligen. Die Idee hinter der Aktion ist nicht nur der Entwurf und die Vermarktung eines Produkts, sondern auch das finden von Ideen für neue Produkte.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: