10.07.2018

von B° RB

Samba-Festival

Samba-Festival Coburg, 13. - 15. Juli 2018: Programm-Highlights und Sicherheitskonzept

Samba-Festival Coburg

Ministerpräsident, Brasilianischer Botschafter, Samba-Königinnen und "Let's Dance" Stars eröffnen das Samba-Festival. Am zweiten Juli-Wochenende werden rund 100 Samba-Gruppen aus aller Welt die fränkische Stadt Coburg in ein kleines Rio de Janeiro verwandeln. Über 200.000 Besucher erwarten die Veranstalter an dem dreitägigen Festival - mit 3.000 Sambistas, die an diesem Wochenende in Turnhallen, Klassenzimmern oder privaten Unterkünften schlafen. 

Seit Monaten sind alle Hotels in Coburg ausgebucht. Von Freitag- bis Sonntagabend werden auf 11 Bühnen in der gesamten Coburger Innenstadt Bands, Tänzerinnen und Tänzer sowie brasilianische Showacts auftreten. Unter anderem wird mit der brasilianischen Sängerin, Margareth Menezes, ein echter Superstar aus Salvador de Bahia in Coburg zu Gast sein. Sie gilt als eine der erfolgreichsten farbigen Sängerinnen in Brasilien.

Eine weite Anreise aus Brasilien haben auch die diesjährigen Samba-Königinnen. Sie werden neben ihren Bühnenauftritten auch den farbenfrohen Umzug mit allen teilnehmenden Gruppen und Showacts durch die Coburger Innenstadt anführen. Bekannt aus der Fernsehstaffel "Let ́s Dance" werden in diesem Jahr Motsi Mabuse, sowie Erich Klann und Oana Nechiti dem Samba- Festival Promi-Glamour bescheren. Schirmherr ist Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der das Samba-Festival am Freitagabend zusammen mit dem Brasilianischen Botschafter, Mario Vilalva, sowie den Stars aus Rio de Janeiro eröffnen wird. Auch in diesem Jahr wird es ein Taschen- und Rucksackverbot auf dem Festivalgelände geben.

Tausende Sambistas aus aller Welt und Show-Acts aus Rio

3.000 Sambistas als aller Welt, organisiert in rund 100 Samba-Gruppen, werden in diesem Jahr das Samba-Festival für die Besucher zu einem unvergesslichen Wochenende werden lassen. Die Gruppen kommen unter anderem aus Paris, Ungarn, Finnland, Schweden und sogar Singapur. Mit "Samba Masala" kommt eine Samba-Truppe aus 10.000 Kilometer Entfernung nach Coburg - sie reisen extra für das Samba-Wochenende aus Singapur an.

Showacts und Samba-Königinnen aus Rio

Mit der brasilianischen Sängerin, Margareth Menezes, kommt ein echter Superstar aus Salvador de Bahia nach Coburg. Sie gilt als deine der erfolgreichsten farbigen Sängerinnen Brasiliens. Judy Bailey und die Show der Brasilianerin Nice Ferreira, die mittlerweile in Coburg zu Hause ist, werden die Besucher musikalisch an den Zuckerhut versetzen.

Ebenso sind Samba-Königinnen aus Rio zu Gast: Letítita Guimarães, ist amtierende Königin das Samba-Schule "Unidos de Belford Roxound" und war 2014 Königin des Karneval in Rio. Neben ihr wird auch Mayara Lima, die Königin der Samba-Schule "Paraiso do Tuiti" nach Coburg kommen. Sie werden in diesem Jahr die Bühnen, Straßen und Gassen Coburgs aufheizen und die Besucher zum Staunen bringen.

"Let ́s Dance" Profis zu Gast / Workshop mit Motsi Mabuse

Bekannt aus der Fernsehstaffel "Let ́s Dance" werden in diesem Jahr Motsi Mabuse, sowie Erich Klann und Oana Nechiti dem Samba-Festival Promi- Glamour bescheren. Sie werden am Freitag, 13.7, das Samba-Festival besuchen und das Festival eröffnen. Motsi Mabuse wird das gesamte Wochenende in Coburg verweilen. Ihr Salsa-Workshop soll tanzbegeisterten Besuchern die Sonne Lateinamerikas mit Takt und Rhythmus vermitteln.

Autogrammstunde: Fans haben die Möglichkeit ihre Stars hautnah zu treffen - im Rahmen einer Autogrammstunde in den Räumen der VR Bank Coburg am Theaterplatz werden die Tanzprofis am Freitagabend ab 19.00 Uhr Autogramme schreiben.

Erstmals kommt mit Markus Söder ein Ministerpräsident

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernommen. Er war bereits 2015 als Minister zu Gast auf dem Festival und zeigte sich schon damals begeistert von der Stimmung, fotografierte sich mit Samba-Tänzerinnen und twitterte "In jedem Franken steckt doch ein Brasilianer". Erstmals kommt mit Markus Söder ein Ministerpräsident auf das Samba-Festival. Im Vorfeld teilte er mit, dass er "das Festival in sehr positiver Erinnerung hat und sehr gerne wieder kommt". Der Ministerpräsident wird das Samba-Festival am Freitagabend zusammen mit den Samba-Königinnen und dem Brasilianischen Botschafter, Mario Vilalva, offiziell eröffnen.

Sicherheit am Samba-Festival

Auch in diesem Jahr wird es ein Taschen- und Rucksackverbot auf dem Festival- Gelände geben. Taschen, die größer sind als DIN A4, dürfen nicht mit auf das Festival genommen werden. An den Kassen (Ketschengasse und Infostand Schloßplatz) stehen Schließfächer zur Verfügung. Zusammen mit der Polizei und dem Ordnungsamt der Stadt Coburg wird auch in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit der Festivalgäste gelegt.

Festival-Tickets

Der Eintritt für das dreitägige Samba-Spektakel kostet 24,- Euro (im Vorverkauf bis Ende Juni). Während des Festivals gibt es auch Tagestickets. Preise, Infos zu Tagestickets und Ermäßigungen unter www.samba-festival.de/preise

Fakten zum Internationalen Samba-Festival Coburg:

Das Internationale Samba-Festival findet vom 13 - 15. Juli in der Coburger Innenstadt statt. Rund 3.000 Sambistas aus über 100 Samba-Gruppen und zahlreiche Internationale Show-Acts werden in diesem Jahr das Festival zu einem Höhepunkt werden lassen. Viele Top-Acts kommen direkt aus Rio de Janeiro eingeflogen und werden musikalisch und tänzerisch die Festivalbesucher für ein Wochenende an den Zuckerhut zaubern. Doch auch in den Gassen Coburgs wird es zahlreichen Bühnen geben - insgesamt 11 große und kleine Bühnen sind es am Samba-Wochenende. Die rund 100 Samba- Gruppen kommen aus der ganzen Welt (u.a. Deutschland, Frankreich, Schweden, Singapur) und werden von Freitag- bis Sonntagabend für leise aber auch Laute Samba-Klänge sorgen. Die Veranstalter erwarten rund 200.000 Besucher.

Rückblick: Vor 27 Jahren hat die Erfolgsgeschichte begonnen: Das Internationale Samba-Festival wurde erstmals 1992 in Coburg veranstaltet, damals noch mit 20 Gruppen aus der Region, heute sind es weit über 100 Internationale Samba-Gruppen, 3.000 Sambistas und Show-Acts, die immer am zweiten Juli Wochenende die Innenstadt von Coburg in ein kleines Rio de Janeiro verwandeln.

Passend zum Thema

ECHELON 2018 – ten years anniversary. Das Line Up wächst!

Filmeditorin Bettina Böhler kommt zum 12. Fünf Seen Filmfestival

Freitag, 27.07.2018 – Sonntag, 29.07.2018. Allgäu Concert Arena KEMPTEN / Buchenberg

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: