28.02.2018

von B° RB

Kindermuseumsnacht

3. Kindermuseumsnacht mit Gruselfaktor und Übernachtung. In der Nacht von Freitag, 2. März 2018 auf Samstag, 3. März 2018

Spannung im Coburger Puppenmuseum

Auf Grund des großen Erfolges veranstalten das Coburger Puppenmuseum und das Naturkunde-Museum Coburg zum dritten Mal eine gemeinsame Kindermuseumsnacht mit „Gruselfaktor“ und Übernachtung. 

In der Nacht von Freitag, 2. März 2018 auf Samstag, 3. März 2018 können Kinder von 8 bis 12 Jahren die beiden Museen im Schummerlicht erkunden und dabei spannende Geschichten hören. Auch eine kleine Nachtwanderung durch den Hofgarten mit selbst gebastelten Laternen erwartet die Teilnehmer.

Das Programm beginnt am Freitag um 17 Uhr im Puppenmuseum und endet am Samstag um 9 Uhr im Naturkundemuseum. Anmeldungen nimmt das Puppenmuseum bis Montag, 26.02.2018 unter Tel. 09561/ 89-1480 oder per E-Mail: puppenmuseum@coburg.de entgegen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 € pro Kind für Programm, Bastelmaterial und Verpflegung (Abendessen und Frühstück). 

Schlafsack und Isomatte bzw. Luftmatratze sowie Schlaf- und Waschzeug sind mitzubringen. 

Passend zum Thema

Die Neue Pinakothek, die Pinakothek der Moderne, das Museum Brandhorst und die Sammlung Schack sind während der Langen Nacht der Münchner Museen geöffnet

"Totentanz im Fichtelgebirge – der schwarze Tod in der Regionalgeschichte". Vortrag von Adrian Roßner, Fichtelgebirgsverein am Donnerstag, den 28.09.2017 um 19 Uhr im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums. Der Eintritt ist frei

Vor dem Sturm: Das Hochstift Bamberg zwischen Reformation und Gegenreformation

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: