22.12.2018

von JD-B° RB

Warum kompliziert, wenn's auch einfach geht?

So können Verbraucher Technik-Frust bei neuen Geräten vermeiden

Direkt mit dem neuen Gerät loslegen, ohne sich lange über kleinteilige Installationsschritte ärgern zu müssen: Spezielle Technikdienstleistungen machen es möglich

Aus der Freude am neuesten Gadget kann allzu schnell Technik-Frust werden: Jeder dritte Bundesbürger gibt an, bei der Installation technischer Geräte bisweilen überfordert zu sein. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie D21 Digital-Index 2017/2018 mit über 20.000 Teilnehmern. Bei den befragten Frauen sagte sogar die Mehrheit, an der Einrichtung neuer Geräte zu scheitern. 

Ob es an verwirrenden Menüs, unverständlichen und zu knappen Bedienungsanleitungen oder an persönlichen Berührungsängsten mit der immer komplexeren Technik liegt, mag eine individuelle Frage sein. Häufig jedenfalls macht Technik, die den Alltag eigentlich bequemer machen soll, das Leben erst recht kompliziert. Mit neuen Dienstleistungen hingegen können sich Verbraucher manchen Ärger ersparen - und die Installation durch den erfahrenen Profi übernehmen lassen.

Direkt mit den neuen Geräten loslegen

Was in der Theorie ganz simpel klingt, kann in der Praxis zum abendfüllenden Programm werden - die Installation eines Routers und der Aufbau eines drahtlosen Netzwerkes etwa scheitert bisweilen an kleinen technischen Fallstricken. Und auch die Einrichtung eines neuen Notebooks oder Smartphones ist nicht immer so kinderleicht, wie man zunächst denkt. Abhilfe schafft in diesen und weiteren typischen Technik-Programmfällen nun etwa MediaMarkt mit seinem Startklar-Service. Von der Erstinstallation von Laptops, Tablets, Smartphones, Navis und Spielekonsolen über die E-Mail-Konfiguration und die Durchführung von Software-Updates bis hin zum Aufbringen der Schutzfolie für Smartphones: Mit den Serviceleistungen, die bundesweit in allen Märkten verfügbar sind, können Kunden Zeit sparen, Frust vorbeugen und direkt mit der Nutzung der neuen Geräte loslegen.

Display-Schutz für Smartphones

Wer Fachleuten die Erstinstallation überlässt, erhält ein fertig eingerichtetes Gerät mit dem neuesten verfügbaren Software-Update - je nach Wunsch und Gerät auch mit installiertem Antivirenprogramm und importierten Kontakten. In den Leistungen enthalten ist auch das Aufbringen eines speziellen Display-Schutzglases für Smartphones. 

Schließlich gehen ungeschützte Smartphones besonders schnell zu Bruch. Gerade bei modernen Geräten mit abgerundeten Kanten ist das Aufbringen der Folie jedoch keine leichte Übung. Auch Neubesitzer von Navigationsgeräten oder Spielekonsolen dürfen sich freuen. Das stundenlange Aktualisieren von Kartendaten oder ein umständliches Konfigurieren der Controller ist Schnee von gestern.

Passend zum Thema

Von Mobile First zu Mobile Only: MobileMediaDay am 26. November 2018 in Würzburg

Wir suchen Frankens kreativsten Kopf! Erfinderwettbewerb zur iENA Nürnberg

Stiftung Warentest. Geschirr­spüler: Billig lohnt nicht

Mehr aus der Rubrik

Per Knopfdruck auf der Fernbedienung. Smart-TV: red button erfüllt Wunsch nach Zusatzinhalten parallel zum Programm

Die digitale Welt hat unsere Kommunikation verändert

Verändertes Nutzungsverhalten stellt ganz neue Anforderungen an die Vernetzung

Teilen: