22.01.2016

von Stadt Coburg B° RB

Zukunft Familie

Lasco-Umformtechnik unterstützt Bündnis "Coburg – die Familienstadt"

Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer heißt den neuen Partner herzlich willkommen

Coburg als eine lebendige Stadt mit Zukunft braucht solidarisches Miteinander. Immer öfter entscheiden sich Arbeitnehmer für familienfreundliche Unternehmen und familienfreundliche Standorte. Sich darauf einzustellen und somit ein zukunftssicherer Standort zu werden ist Auftrag für alle gesellschaftlichen Gruppierungen.

Im Bündnis „Coburg – Die Familienstadt“ engagieren sich Politik, Wirtschaft, Vereine, Kammern, Verbände, Einrichtungen und Unternehmen, um Coburg noch familienfreundlicher aufzustellen und damit für die Zukunft stark zu machen.  

Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer heißt den neuen Partner herzlich willkommen. „Ich freue mich sehr, die Firma Lasco,  als einen unserer wichtigsten Hidden Champions in Coburg, im Bündnis als neuen Partner begrüßen zu dürfen. Unter Berücksichtigung unterschiedlicher Interessen entwickeln wir im Bündnis für Familie Coburg als Familienstadt weiter und arbeiten so an einem Standort mit Zukunft und Visionen“.

Im Unternehmen Lasco-Umformtechnik sind verschiedene Modelle der Arbeitszeitgestaltung -  auch Telearbeit, die auf jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter individuell zugeschnitten werden können, möglich.  Auch finanzielle Unterstützungen sowohl bei betrieblichen Fortbildungsmaßnahmen als auch in den Bereichen der Gesundheitsförderung, wie Rückenschule, Herz-Kreislauf-Kurs, gehören zur breiten Angebotspallette für die Beschäftigten. Selbstverständlich werden auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Altersversorgung gefördert.

Auch in der Region engagiert sich die Firma Lasco seit Jahren. So konnte in der Staatlichen Berufsschule I Coburg, dank der Firma Lasco, eine neue Drehmaschine zur praktischen Ausbildung angeschafft werden, Absolventen des Studiengangs „Maschinenbau“ eine finanziellen Zuwendung zur Abschlussfahrt gewährt  oder auch das Projekt Jung-Ingenieur-Pass an Gymnasien durchgeführt werden. Vom sozialen Engagement profitieren neben der Schulen und der Hochschule auch  regionalen Sportvereine, Kindertageseinrichtungen und viele mehr. Besonders am Herzen liegt dem Unternehmen  die Zusammenarbeit zur Berufsfindung mit den  Mittel- und Realschulen in Coburg.

Friedrich Herdan, Vorsitzender der Geschäftsführung LASCO Langenstein & Schemann Holding, ist überzeugt vom Gedanken des Bündnisses für Familie: „Coburg braucht ein solches starkes Netzwerk für Familien. Hier haben Institutionen, Wirtschaft, Vereine, Kirchen und mehr die Möglichkeit, sich für unsere Stadt zu engagieren und Coburg noch familienfreundlicher zu gestalten. Familienfreundlichkeit ist Standortfaktor für unsere Unternehmen und Lebensgrundlage für unsere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“

Die Stadt Coburg freut sich, mit dem Unternehmen Lasco-Umformtechnik das 70. Mitglied im Bündnis „Coburg – die Familienstadt“ begrüßen zu dürfen.

Passend zum Thema

Saalfelder Feengrotten: Feelloween am 7. November 2015. Gruselspaß für die ganze Familie

Tag des offenen Heilstollens am 6. September in den Feengrotten

In diesem Sommer bietet die Tourist-Information Saalfeld Stadtspaziergänge mit Dr. Renate Reuther an

Mehr aus der Rubrik

Flohmarktfreunde aufgepasst: Am Samstag, 8. Oktober 2015 findet von 8.30 bis 15 Uhr zum 3.Mal der "Flohmarkt der Generationen" auf dem Schlossplatz statt

Teilen: