27.10.2017

von JD-B° RB

Gut geschützt ist gut unterwegs

Motorradfahren im Herbst und Winter - die richtige Kleidung

Mit der richtigen "Verpackung" geht es auch in der kalten Jahreszeit gut

Nicht jeder Biker versetzt im Herbst sein Zweirad in den Winterschlaf. Manche können einfach nicht ohne. Andere wiederum genießen es, auch im Herbst und in der Kälte Runden zu drehen. Das geht auch - solange man in Sachen Kleidung gut auf alle Eventualitäten vorbereitet ist. 

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken - und doch: Eine Motorrad-Ausfahrt durch die buntgescheckte Landschaft hat stets ihren Reiz. Solange man sich als Fahrer auf die klimatischen Gegebenheiten gut einstellt. Die Kleidung spielt dabei mit die wichtigste Rolle. Wer friert, fährt unkonzentriert. 

Jacken und Hosen mit wärmendem Innenfutter schützen den Körper vor Kälte und trotzen der Witterung. Oder aber man greift zu wind- und regenabweisenden Überziehern - solange sie warm genug sind. Die richtigen Handschuhe gehören ebenfalls dazu. Eine Alternative bieten Thermo- oder Skiunterwäsche. Auch Kopf und Hals müssen gut geschützt werden. Sturmhauben aus Neopren schaffen hier Abhilfe - sofern sie gut sitzen und nicht stören. 


Ebenfalls wichtig: die richtigen Handschuhe. Sie sollten sehr gut isoliert und wasserdicht sein. Manche Experten empfehlen für Fahrten in der Kälte die sogenannten Drei-Finger-Handschuhe. Andere wiederum raten davon ab, da sie sich negativ auf das Kontaktgefühl mit den Brems- und Kupplungshebeln auswirken. Eine andere Möglichkeit sind Griffheizungen. 

Doch nicht nur die Kälte spielt eine wichtige Rolle bei Fahrten im Herbst und Winter. Nebel und die früh einsetzende Dämmerung behindern die Sicht. Verkratzte oder sich schnell beschlagende Helmvisiere sind daher für die dunkle Jahreszeit ein absolutes No-Go. Wer über keine Anti-Beschlag-Beschichtung verfügt, kann im Fachhandel zu speziellen Mitteln greifen. Um sich gegen die tiefstehende Sonne zu schützen, helfen getönte Visiere, Sonnenbrille oder im Helm integrierte Sonnenvisiere.

Passend zum Thema

Zum 13. Mal feiert Mellrichstadt unter dem Motto "Bummeln - Genießen - Shoppen - Schlemmen" seine Erlebnisnacht

Stilles Schnee-Erlebnis statt laute Pistengaudi. Alpine Perlen: Winterurlaub auf die sanfte Art

Rodeln am Kranzberg, den Zauber der eisig erstarrten Partnachklamm und des Murnauer Mooses genießen, Tierspuren im Ammertal finden. Rund um die Zugspitze bieten die Ammergauer Alpen, die Alpenwelt Karwendel, das Blaue Land und das ZugspitzLand viele Möglichkeiten den Winter in allen Facetten zu erleben – mit und ohne Schnee

Mehr aus der Rubrik

Das sollte jeder im Auto mit sich führen. Wer gut gegen saisonale Gefahren gewappnet ist, kommt auch ans Ziel

Mit zwei Rädern durch Eis und Schnee: Die richtige Ausrüstung und Einstellung macht es möglich

Auto und Motorrad: Legaler Winterschlaf

Teilen: